Ihre Rechte als Nutzer unserer Onlinepräsenz nach der DSGVO

Nach der DSGVO stehen Ihnen die nachfolgend aufgeführten Rechte zu,  die Sie jederzeit bei dem in Ziffer 1. dieser Datenschutzerklärung  genannten Verantwortlichen geltend machen können:

  • Recht auf Auskunft: Sie können nach Art. 15 DSGVO  eine Bestätigung darüber verlangen, ob und welche personenbezogenen  Daten wir von Ihnen verarbeiten. Darüber hinaus können Sie von uns  unentgeltlich Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der  personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen  Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer,  das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der  Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts sowie  die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden,  verlangen. Ferner steht Ihnen ein Auskunftsrecht darüber zu, ob Ihre  personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale  Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, steht Ihnen  das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit  der Übermittlung zu erhalten.
  • Recht auf Berichtigung: Gemäß Art. 16 DSGVO können  Sie die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung unvollständiger  der bei uns gespeicherten und Sie betreffenden personenbezogenen Daten  verlangen.
  • Recht auf Löschung: Gemäß Art. 17 DSGVO steht Ihnen  das Recht zu, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten  personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit wir deren Verarbeitung  nicht zu folgenden Zwecken benötigen: 
    • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung,
    • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen,
    • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information oder
    • aus Gründen der in Art. 17 Abs. 3 lit c und d DSGVO genannten Fälle des öffentlichen Interesses.
  • Recht auf Einschränkung: Gemäß Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn 
    • die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für  eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen  Daten zu überprüfen,
    • die Verarbeitung Ihrer Daten unrechtmäßig ist, Sie aber deren  Löschung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der  Daten verlangen,
    • wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung  nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung,  Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen
    • Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer  Daten eingelegt haben, es aber noch nicht feststeht, ob die berechtigten  Gründe, die uns trotz Ihres Widerspruches zu einer weiteren  Verarbeitung berechtigten, Ihre Rechte überwiegen.
  • Recht auf Unterrichtung: Sofern Sie das Recht auf  Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns  geltend gemacht haben, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen  gegenüber die Sie betreffenden personenbezogene Daten offengelegt  wurden, die von Ihnen verlangte Berichtigung oder Löschung der Daten  oder deren Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies  erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen  Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, von uns über diese  Empfänger unterrichtet zu werden.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Gemäß Art. 20 DSGVO  können Sie verlangen, dass wir die Sie betreffenden personenbezogenen  Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten,  gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung  an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.
  • Beschwerderecht: Nach Art. 77 DSGVO haben Sie das  Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Hierfür können Sie  sich an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes, Ihres  Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

Widerrufsrecht

Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO steht Ihnen das Recht zu, Ihre erteilte Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit uns gegenüber zu  widerrufen. Der von Ihnen erklärte Widerruf ändert nichts an der Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer  personenbezogenen Daten.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen  Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden  personenbezogenen Daten, die aufgrund einer Interessenabwägung (Art. 6  Abs. 1 lit. f DSGVO) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies ist  insbesondere dann der Fall, wenn die Datenverarbeitung nicht zur  Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist. Sofern Sie von Ihrem  Widerspruchsrecht Gebrauch machen, bitten wir Sie um die Darlegung der  Gründe. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr  verarbeiten, es sei denn, wir können Ihnen gegenüber nachweisen, dass  zwingende schutzwürdige Gründe an der Datenverarbeitung Ihre Interessen  und Rechte überwiegen.

Ihren Widerspruch richten Sie bitte an die oben angegebene Kontaktadresse des Verantwortlichen.